Über Rab

Über Rab

Die kroatische Insel Rab liegt im nördlichen Teil des adriatischen Meeres und ist etwa 15 Minuten mit der Fähre von der Küste entfernt. Dank seiner Lage und dem Schutz des Berges Kamenjak auf der Insel gehört Rab mit 2500 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnigsten Teilen Europas ( zum Vergleich, Mallorca hat ca. 2400 und Berlin ca. 1100 Sonnenstunden pro Jahr). Daher wird die Insel mit einem warmen mediterranem Klima verwöhnt. Die Wassertemperatur kann im Sommer bis zu 26°C betragen. Rab ist trotz seiner kompakten Größe von einer maximalen Länge 22km, einer maximalen Breite von 11km und 10000 Einwohnern, eine äußerst diverse Insel mit den verschiedensten Küsten und Landschaftsausprägungen. Es lassen sich bewaldete einsame Badebuchten,  riesen Sandstrände, als auch karge steinige Küsten mit Klippen welche über 100m steil ins Wasser abfallen, finden.  Die Villa Lucija liegt im Südwesten, in dem üppigen grünen dichten Wald im Naturpark Kalifront der seine Besucher mit zahlreichen Buchten und sowohl Kies als auch Sandstränden fasziniert. Es ist die perfekte Lage für Bootsfahrer, Fahrradfahrer und Wanderer. Rab hat im Vergleich zu den anderen Inseln in der Adria ohnehin ungewöhnlich viele und große Sandstrände die sich überall auf der Insel verteilt finden lassen. Ein weiteres Merkmal der Insel ist das Zentrum mit der über 2000 Jahre alten Altstadt mit römischen Ruinen und den vier bekannten mittelalterlichen Kirchentürmen, welche der Altstadt ihr einprägendes Bild geben. Dort kann man sich in dutzenden Restaurants kulinarisch von der kroatisch-mediterranen Küche verwöhnen lassen. Durch die Nähe der anderen Inseln lassen sich auch Abstecher zu vollkommen anderen Orten machen, die Inseln Cres, Losinj, Krk und Pag sind in direkter Umgebung und sind durch die Fähren täglich leicht erreichbar. Trotz Ihrer Nähe weisen die Nachbarinseln wieder ein komplett anderes landschaftliches, kulturelles und kulinarisches Bild auf. Das macht die Insel Rab und Ihre Umgebung zu einem Ort der endlosen Entdeckungen.